1. Juli 2021

Tastenfeuerwerk voll Esprit und Spontanität | Gabriela Montero

01.07. Donnerstag, 20.00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst von Metternich Konzert-Kubus

Tastenfeuerwerk voll Esprit und Spontanität

2020 wäre Gabriela Montero bei uns Artist and Composer in Residence gewesen. Die Covid-Pandemie hat die Pläne durchkreuzt. Aber wir wollen diese Ausnahmekünstlerin so schnell wie möglich wieder auf einer unserer Bühnen zu Gast haben, denn die Konzertmomente mit ihr sind stets intensiv, einmalig und so eindrücklich, dass man sie lange nicht vergisst. Ihr künstlerisches Geheimnis sind die engen Bande, die sie stets mit dem Publikum knüpft. Ihr Credo nicht nur auf der Konzertbühne: „Wir müssen eine gemeinsame Sprache finden, wir müssen einander zuhören und verstehen.“ Ihre besondere Gabe: die Improvisation, in die sie die Hörer stets mit einbindet. Doch auch Altbekanntes bekommt bei ihr den Drive des Aus-dem-Moment-Geborenen, wie sie mit einem farbintensiven Programm der frühen Moderne Russlands unter Beweis stellt.

Gabriela Montero, Klavier
Sergei Prokofjew (1891 – 1953): 5 Sarkasmen op. 17 (ca. 10’)
Sergei Prokofjew: Klaviersonate Nr. 2 d-Moll op. 14 (ca. 18’)
Sergei Rachmaninow (1873 – 1943): Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 36 (ca. 20’)
Igor Strawinski (1882 – 1971): Klaviersonate fis-Moll (ca. 11’)
Gabriela Montero (*1970): Improvisationen (ca. 20’)

Zur Buchung.


Verwandte Artikel