27. August 2021

Ein Mosaik aus Musik, Kunst und Poesie | Robert Nippoldt & Das Trio Größenwahn

27.08. Freitag, 20.00 Uhr
Schloss Johannisberg, Fürst von Metternich Konzert-Kubus

Ein Mosaik aus Musik, Kunst und Poesie

Eine lockende Stimme, ein flotter Bass, ein swingendes Klavier. Das ist Musik, zu der die Füße tanzen wollen – und auch die Pinsel: Live vor den Augen der Zuschauer zaubern sie im Takt ein ausgelassen tanzendes Paar auf die weiße Leinwand. Die Pinsel werden virtuos geführt von Robert Nippoldt und sind nicht die einzigen Zeichenwerkzeuge, die in diesem besonderen Zusammenspiel von Musik und Kunst ihren Auftritt haben. Mit Kreide, Bleistift und Tusche wird etwa in wenigen Augenblicken das Berliner Stadtschloss wieder aufgebaut. Und dank Kamera und Groß-Projektion sind die Zuschauer ganz nah dran. Das alles wird belebt, kommentiert und inspiriert durch die drei fabelhaften Musiker des Trio Größenwahn, die mit Verve und Humor den Klassikern der damaligen Zeit neues Leben einhauchen. Wer dieser Einladung folgt, wird am Ende dieses vergnüglichen Ausflugs einen Schimmer davon haben, wie es sich damals – in den wilden Zwanzigern – angefühlt haben mag.

Robert Nippoldt & Das Trio Größenwahn: „Ein Rätselhafter Schimmer“
Robert Nippoldt, Live-Zeichnungen, Scherenschnitte, Animationen, Pinselperformance & grafisches Klimbim
Lotta Stein, Gesang
Christoph Kopp, Kontrabass
Christian Manchen, Klavier

Kartenbestellung.


Verwandte Artikel